Villefranche-de-Rouergue. Selbsthilfe wachsam zwischen nachbarn

an Der seite der Brücke Alzou einige haben sich entschieden, die zusammenhalten,.../Foto DDM.JPC.
Auf der seite der Brücke Alzou einige haben sich entschieden, die zusammenhalten,…/Foto DDM.JPC.

rund Um die Brücke von Alzou, man ist nie sehr weit von einem kleinen weg, der fühlt sich die haselnuss. Aber das Romantische bild stoppt dort. Hier, wie anderswo, die bewohner wissen, dass nicht alles wird nie zum besten in der besten aller möglichen welten. Und was in diesem teil der stadt, wie auch anderswo in der stadt, kreisstadt, man ist nie sicher vor ein paar einbrüche. «Seit etwa drei jahre", erklärt Jean-Paul Bougeard, fünfzig einwohner ergibt sich die gelegenheit, ein mahl, in dem viele gespräche laufen gut.» Hat kraft werfen, ideen oder projekte, das prinzip, sich zusammenzuschließen, kam auf den tisch. «Wir wollten eine assoziation mit der verwaltungsaufwand mit sich bringt, aber der begriff der sicherheit kam oft in gesprächen», sagt das gleiche. Ein paar klicks im internet weiter, er wird auf der website von «wachsamen Nachbarn».

«Das konzept vorgehen zur abschreckung vor einbruch schien mir ziemlich gut zusammen», sagt er. Nichts ähnliches nicht vorhandenen Villefranche er sich an seinen nachbarn, streichelte die bereitschaft zur erweiterung der kreis über dem zusammenfluss Alzou-Aveyron.

Denn die idee, lichtjahre milizen «dicke arme» ist, hängt natürlich von der tatsache, dass diese «wachsamen Nachbarn» sind nur bürger wollen impulse schaffen gegenseitige unterstützung und solidarität, in ihrer nachbarschaft, um das leben angenehmer zu gestalten. «Zum beispiel, erläutert Jean-Paul Bougeard, eine familie urlaub macht, es wird immer jemanden, der einen blick bei ihr, um zu sehen, wenn es nichts ungewöhnliches passiert, wenn ein fremdes auto nicht stationiert zu lange…» Und wenn einmal etwas zecke, das relais wird an die anlage und dienstleistungen des gendarmerie.

«In der tat, wenn man teilt uns mit, etwas ungewöhnliches, überprüft man, man ruft der eigentümer oder der mieter.» Diese «pflege» finden sie entwicklungen, wie der name schon sagt, wer in seinem stück stadt trägt das projekt vorgestellt, im Staat New York in den 1960er jahren nach der ermordung und vergewaltigung von Kitty Genovese. Während klinge : «wir sind nicht eine miliz», versichert er: «wir stellen mit dem geschmack des tages werte vergangener zeiten nachbarschaft, die können so weit gehen, jemandem dabei zu helfen, einkaufen…» selbsthilfe " wachsam, mit offenen augen, mas, ohne die komplizenschaft von Big Brother…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.