Saint-Rémy. Die Mühle der Künste in der schaltung des musée Soulages

Jean-Pierre / ewg; abl mit seinem gemeinderat für die glückwünsche./DDM
Jean-Pierre / ewg; abl mit seinem gemeinderat für die glückwünsche./DDM

Ein moment der freundschaft. Es ist unter diesem zeichen, dass Jean-Pierre / ewg; abl gelegt hat seine wünsche für die bewohner, unternehmer, führungskräfte aus verbänden, abgeordnete, mitarbeiter-und gemeindeentwicklung. Wünsche auch für die gemeinde : «dass es weiterhin so gehandhabt werden, mit gerechtigkeit und strenge»;) bevölkerungsdichte : «fortschritte im hinblick auf den umfang optimale für sein effizienter», und für die schule«, die unsere priorität».

Jean-Pierre / ewg; abl erinnerte daran, die erinnerung an zwei figuren des dorfes, Paul Cormier und Jean-Pierre Gaffard, vermisste 2013.

Dann hat der bürgermeister eine schnelle berechnung : «Seit 2008 haben wir über 500 000 euro an zuschüssen für investitionen, 9 jahre kumulierte von direkten steuern der besonderen steuerzahler». Und fügt hinzu : «230 000 € subventionen warten». Insbesondere zwei projekte : die sanierung und anpassung an die normen des Kreises und für den ausbau des pfarrhauses. «Für das pfarrhaus, wir müssen warten, die verhaftet attributifs eu-zuschüsse. Im moment sind wir nur zu 30%, und wir wollen mehr als 70 %.» Und bemerken : «Der administrative leben für eine gemeinde ist es, mehr und mehr kompliziert. Die gemeindeverwaltung ist fast zu einem beruf».

Das gebäude des pfarrhauses muss platz für ein ferienhaus übergang in die erste etage und einem ferienhaus zerlegbar im erdgeschoss, die als residenz gelegentliche künstler. zu diesem thema, der bürgermeister hat angekündigt, die integration der Mühle der schönen künste in die kreise eingeführt, um mit der eröffnung des musée Soulages in Rodez. «Das ist eine schöne anerkennung für die hervorragende arbeit, die in die Mühle der künste und die Werkstatt Weiß», hat er gesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.