Russland. Bedrohungen von anschlägen auf die olympischen spiele in Sotschi

Die spiele von Sotschi unter aufsicht./Foto DR
Die spiele von Sotschi unter aufsicht./Foto DR

Der islamisten im Kaukasus russen haben damit gedroht, anschläge während der Olympischen Spiele in Sotschi (7. – 23. februar), in einer video-übertragung gestern erneut befürchtungen nach den selbstmordanschlägen mörder von dezember bis Wolgograd.

«Im hinblick auf die Olympischen Spiele, die wir vorbereitet haben ein geschenk für dich und für die touristen, um rache für das blut der muslime in der ganzen welt verbreitet», argumentieren, indem sie sich an den russischen präsidenten Wladimir Putin, zwei männer, etwa 25 jahre alt, von angesicht zu angesicht. Sie zeigen, wie die autoren von selbstmordanschlägen in Wolgograd (süd-Russland), die 34 toten ende dezember.

«abschiedsgruß»

auf dieser website jihadistischen vdagestan.com in diesem video nicht datiert 49 minuten, mit dem titel «aufruf von Suleiman und Abdurakhman vor der operation in Wolgograd», wird dargestellt, wie die nachricht abschied der beiden mutmaßlichen selbstmordattentäter. Das video zeigt bilder der beiden anschläge in Wolgograd, die vorbereitung einer bombe, und die art und weise, wie sie befestigt ist der arm eines kamikaze und mit einem zünder in der hand.

Die beiden männer nennen zu bringen jihad nicht nur im Kaukasus, sondern auch in den großen städten Russlands» und sorgen dafür, dass eine große zahl von jungen menschen, die bereit sind, an der selbstmordattentate wie die anschläge in Wolgograd in einem bahnhof und einem trolleybus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.