Rugby: Couiza-Espéraza wartet auf den leader

Fleury, Couiza-Espéraza war geneigt 39 20./Foto DDM, O. L.
Fleury, Couiza-Espéraza war geneigt 39 20./Foto DDM, O. L.

Was ist besser, dass mit der ankunft des führers, die sie wieder in das bad, nach konsorten das festliche jahr. Ja ! am sonntag in Espéraza, in der sehr bekannten schüssel Jean-Biart die schützlinge des präsidenten Pascual gehen, um platz für die leader der henne : das Kartell-Fleury-Konferenz-Coursan. Die Pérignanais sind ungeschlagen seit dem 17. november, und sind deshalb logisch nahmen den ersten platz der henne. Auf dem rasen von Jean-Biart, die pendler aus narbonne kommt sicherlich nicht vom tourismus, aber gut, um sich durchzusetzen, oder bekommen ein bonus defensiv. Aber auf der seite der «hutmacher» hört nicht auf diese ohr und man ist bereit, den leader der gruppe mit allen ehren durch seinen rang und sogar in der lage als weihnachtsgeschenk zu überreichen. In Räumen, das hinspiel war gespannt, randvoll auch auf zwei schlägereien allgemeine und zwei rote karten auf jeder seite. Bis gegen 13 13, die räumlichkeiten, heute besucher, gewusst hätten, besser mit dem spiel. Heute ist die motivation nicht gut dauert zu suchen. Die «grün und blau», getrieben von ihrem publikum beantworten müssen, vorhanden in den kampf, aggressivität, alles im guten sinne des wortes, und gelten in der eroberung, daß der ball die junge kavallerie pérignanaise. So löschen sie das spiel gehen, aber auch Ufer-Orb, männer, brüder Thoreau müssen sich der herausforderung stellen, die fallen Fleury, ungeschlagen seit vier begegnungen.

der schiedsrichter der begegnung wird Bruno Gabaldon, des Languedoc.

Schreibe einen Kommentar