Revel. Das RCR drängt sich auf, und bleibt im rennen

Ein sieg der erfahrungen mit den kutteln./
Ein sieg der erfahrungen mit den kutteln./

In Mazères auf Salat, Revel bat Mazères-Cassagne 15 bis 9 (halbzeit : 12 9 für Revel)

mit Diesem sieg verfolgungsjagd zwischen torschützen, tut gut. Lange wusste man von der seite Lauragais, dass dies ein wichtiger termin der saison und jeder war anwesend. «Wir haben die hälfte der arbeit, er muss jetzt bestätigen. Der kollektive werte sind ausgänge heute. Eine gruppe baut», vertraute der coentraîneur, Jean-Christophe Lanta.

Tatsächlich, die Revélois überschritten haben, ein cap, das seit dem sieg über Auterive und wenn die kenntnisse in der eroberung durch die taste und den kampf gewonnen wird, es bleibt an den nagel hinter sich.

Ein bereich überarbeitet, intelligent, um sich dem gegner des tages und den bedingungen. Rui ritt von hinten in die öffnung zu finden, die besetzung und die länge in fuß so schnell und halb nahkampf, Zurückwarfen, zurück in die mitte mit Bélascain Stein Piccardi. Ihre aggressivität defensive und schnelle anstieg konnten, dass sie die absichten der räumlichkeiten. Aber viele könnten bei Der Post arbeiten, so haben sie verteilen briefmarken.

Der ausgezeichnete schiedsrichter Corentin Meler zeigte sich unnachgiebig, aber fair.

jedes mal, wenn die Revélois legten die hände auf den ball, wurden sie bestraft. Sie sind daher applikationen nur überziehen, fallen und wieder zurück, um sich wieder. Geduld bilden eine gruppe, weit weg von baltringues, das aus der pumpe benzin, um sich durchzusetzen. «Wir waren schafe heute. Wenn es hatte, warf sich von der klippe, jeder hätte begleitung», kam die nutte, Grégory Morin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.