Relaunch : Hollande will es einfach

François Hollande und die minister machen, erklären bürgermeister Pierre Cohen die zukunft immobilien-projekt des CEAT in Toulouse. / DDM
François Hollande und die minister machen, erklären bürgermeister Pierre Cohen die zukunft immobilien-projekt des CEAT in Toulouse. / DDM

Es gab in der besuch von François Hollande am donnerstag in Toulouse, etwas feierliches, paradoxerweise «norm» könnte man sagen, wenn andere maßnahmen zur vereinfachung für den wohnungsbau und unternehmen, das staatsoberhaupt kam versprechen einen großen haushalt in das dickicht von vorschriften und normen, die verkalken die Deutschland und seine wirtschaft. Gestern hat der präsident der Republik, die begleitet wurde von Pierre Moscovici und Cécile Duflot, es kam nur einmal in seinem thema. «Man fragt sich, warum ich gerade in Toulouse», hat er erklärt, auf die militärische seite des CEAT, wo es angebracht, seine unterschrift auf dem protokoll der veräußerung dieses grundstücks von 9,5 hektar in der metropole toulouse, bevor sie sich in den räumlichkeiten der flugzeughersteller ATR-Blagnac entfernt.

«Ich bin hier, weil wir hier erreichen, die größte errungenschaft im rahmen des gesetzes über die inanspruchnahme des grundbuch-publikum. Wenn sie eingetreten war, übrigens, ich bin auch». Doppel-nachricht an Jean-Luc Moudenc und der UMP, die hatten zusammenfassung dieser besuch des präsidenten in einer unterstützungsaktion für wahlen zu Pierre Cohen, der bürgermeister PS ausgehenden, sondern vor allem für unternehmen, zu dem er meldet, dass im bereich der wirtschaftlichen erholung, nimmt er nun die dinge in die hand.

Das immobilien-projekt des CEAT, hinter der butte de Jolimont, zwei schritte vom stadtzentrum von Toulouse, wird davon ausgegangen, veranschaulichen diese passage der rede in der tat die absicht, die der verwirklichung. Das gesetz Duflot impulse, François Hollande beschleunigt. Denn die zeit drängt. Wie erinnerte Pierre Cohen, der gestaltung des neuen stadtteils rund 750 wohnungen sozial gemischt fügt sich in den größeren rahmen des projekts Toulouse euro süd-west-muss die umschulung der bahnhof Matabiau und seine umgebung bis 2024, wenn der TGV bedient Toulouse. «Und 2024 vertrat, François Hollande, morgen ist».

«Für Holland, die erholung der wirtschaft wird nicht schnell genug»

Wenn die formel nicht schon veraltet, das staatsoberhaupt nahm dann an einem runden tisch, eine mischung unternehmer und leitende angestellte in der verwaltung, in den räumlichkeiten von ATR, hätte versprechen, dass die vereinfachung im dienste der wirtschaft und der produktiven maschine ist jetzt. «In der tat ist es doch, was geschieht», meint Christophe Borgel, abgeordneter der 9. bezirk, Haute-Garonne und sekretär des nationalen wahlen des PS. «Man kann sich wundern, wie die anwesenheit der leiter der Staat in einer arbeitsgruppe und der reflexion dieser art, die es bedeutet, dass unabhängig von der methode, was er soll, ist die effizienz».

Nach seiner wünsche dem 1. januar und vor seiner pressekonferenz vom 14. januar, oder es wird wahrscheinlich frage pakt mit der wirtschaft, François Hollande verlassen hat, Toulouse gestern erklärt, dass «Frankreich braucht seine unternehmen».

Ein neues geständnis seiner kurve social-demokraten ? «Ich bin überrascht, dass man entweder überrascht», seufzt noch Christophe Borgel. «Die wirtschaftliche frage, war das erste kapitel des programm, das entwickelt wurde, von der SP vor, dass ihr kandidat benannt wurde und François Hollande hat, errichtet thema der kampagne. Wenn es einen wendepunkt heute, kann es sein, dass diese wahl ist klar angenommen…».

Schreibe einen Kommentar