Quillan. Granès: keine kommunalen Olivier Labadie

Nach zwei mandate an die gemeindeverwaltung von Granès, Olivier Labadie serie nicht im jahr 2014.
Nach zwei mandate an die gemeindeverwaltung von Granès, Olivier Labadie serie nicht im jahr 2014.

Olivier Labadie, magistrat des dorfes Granès, geboren am 17. mai 1972 in Toulouse, derzeit freier mitarbeiter der «kicker» und leiter-match im ausschuss rugby-Languedoc, hat entschieden, sich nicht zu vertreten, bei den nächsten kommunalwahlen im märz 2014.

«kicker»: Wie kamen sie in die politik ?

Olivier Labadie: Mein großvater, Johannes Steinplatte, war bürgermeister von Granès während vierundzwanzig jahren von 1965 bis 1989. Ich beteiligt war sehr jung in das leben des dorfes, da zunächst der präsident des festkomitee und dann, ganz logisch, indem sie dem stadtrat im jahr 1995 und wurde bürgermeister von 2001.

Was haben sie aus ?

Während dieser zwei aufeinanderfolgende mandate, ich habe viel gelernt und genossen die funktion des bürgermeisters, im bereich der beziehungen mit meinen kollegen bürgermeister, feuerwehr, gendarmerie, alle dienste des Staates und nicht zu vergessen die bewohner des dorfes, meine familie und meine freunde, die haben mich sehr unterstützt in schwierigen zeiten.

Ihre leistungen ?

Mit meinem stadtrat, haben wir einen neuen weg in das dorf, gestellt von photovoltaikanlagen auf kommunalen gebäuden, macht der arbeiten zur elektrifizierung und gleichzeitig den laufenden unterhalt des dorfes.

Gehen sie im märz 2014 ?

Nein ! Bei der wünsche kommunalen am 4. januar dieses jahres kündigte ich meine entscheidung, nicht wieder für eine 3. amtszeit. Der gesamte stadtrat, die nicht möchten, sich darzustellen, habe ich beschlossen, mich auch nicht wieder im märz 2014, als ich vorher angekündigt.

Ihre bilanz ?

Nach zwölf jahren habe ich viel gelernt ! Eine erfahrung des menschen, mit menschen in kontakt, die mir geholfen haben, zu schmieden, zu meinem charakter. Maurice Bearbeitung hatte mir einmal gesagt: «Wenn du dich nicht wie ein schutzschild, daß du dich sollst nicht», und er hatte recht ! An diesem tag, dieser panzer ist verschlissen und geschwächt durch die vielen angriffe, denen ich mache das objekt. Also ich mache eine pause, aber ich will nicht, dass die bewohner Granès.

Dein wunsch ?

Für 2014 wünsche ich mir, dass der neue stadtrat und der neue bürgermeister aufmerksam sind, hören zu und sind besonders empfänglich für die bedürfnisse der bevölkerung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.