Oper von Lyon: „hundeherz“ spielte zum ersten mal in Frankreich

Wiederholung 'hundeherz', an der oper von Lyon. - Philippe Merle - AFP
Wiederholung von "hundeherz", an der oper von Lyon. Philippe Merle / AFP
3

Ein hund efflanqué stöhnen unter einem schneesturm öffnet die oper "A dog ‚ s Heart" (Herz, Hund) gegeben, bis zum 30. januar an der oper von Lyon, in einer inszenierung, die so fantastisch, dass komik des briten Simon McBurney.

Und das ist auch das knurren des hundes, erfüllt dieses mal ("ich habe wirklich glück, für die damalige zeit") schließt den raum, zwei stunden später.

inzwischen ist der hund strolch hat geschmeckt, die köstlichkeiten des "salami Krakau" und fand eine wohnung, bevor sie auf dem billardtisch von seinem meister der annahme, ein chirurg, der zauberlehrling. Dem vollständig fehl in seiner suche nach einem rezept, verjüngung wunder, schafft aber ein ein-mann-hund, die verheerende auswirkungen haben.

Der oper aus russischen komponisten Alexander Raskatov und erstellt im jahr 2010 in Amsterdam gespielt wird zum ersten mal in Frankreich. Er stützt sich auf eine neue fantastische Michail Bulgakow schriftliche 1925, ätzende satire des "neuen sowjetischen menschen", sofort verboten veröffentlichen.

man muss sagen, dass Bulgakow, der sich darin eine kündigung virulenten der bürgerinitiativen und anderen schergen des regimes macht hungrig.

Um professor und seine seltsame kabinett verjüngung schwere jede kleine firma mit sitz in moskau "kleinen leute", der bürgerlichen egoistisch, mitglieder des "komitees" bürger getragen werden, die kündigung, malerei pforten des stalinismus geboren.

"hundeherz", alle werke von Bulgakow werden immer untersagt veröffentlichungen, darunter "Der Meister und margarita" in szene gesetzt, die von den gleichen Simon McBurney und gefeiert 2012 auf dem Festival von Avignon.

Der regisseur, theater, dessen ist es der erste ausflug in die oper, leitet seine sänger-schauspieler mit bravour: zu keinem zeitpunkt die aktion nicht schwächt, die musik ist ständig "gespielt" auf der bühne, genauso wie gesungen. Auswirkungen videos-sturm, schnee, paraden masse, kongress der ärzte – tauchen die zuschauer in die atmosphäre der jahre 1925 in Moskau.

Für den hund, der wahre held der arbeit, Simon McBurney, entwarf eine marionette dégingandée, bearbeitet von 4 puppenspieler. Der charakter des hundes, der wiederum pathos und zwirne, wird durch zwei sänger, ein sopran (Daria Vassilieva) und ein countertenor (Andrew Watt).

mensch Geworden, er ist großartig verkörpert von Peter Hoare, wer weiß, wohnen charakter fieffé schurken mal pervers, mal weinerlich.

Der komponist Raskatov erforscht die menschliche stimme, mit einer vorliebe für suraigus kann sich der müde, aber auch auswirkungen auf die stimme verstärkt durch den gebrauch von megaphonen, schöne chöre fast religiös.

Die zweite oper in der inszenierung von Simon McBurney, "Die zauberflöte" von Mozart (2012), wird wieder im nächsten sommer beim Festival in Aix-en-Provence.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.