Marcillac-Vallon. Kurze niederlage der US-tal auf Druelle

Wilhelm-Revel (nr. 12), sehr präsent, erzielte ein sehr schönes ziel. /Foto DDM
Wilhelm Revel (nr. 12), sehr präsent, erzielte ein sehr schönes ziel. /Foto DDM

Druelle gegen Vallon, an diesem sonntag… Das spiel brachte alle zutaten für ein echtes derby: zwei teams, die sich gut kennen, eine liegewiese, schlammigen, ein publikum, tonic, ein spiel gehackt und schließlich ein score, tasche, spiegelt auch die physiognomie der begegnung. Druelle gewann (2: 1) durch seine dominanz in der ersten halbzeit, konkretisiert durch ein doppelpack von Melado. Folge zwei tore markiert, über, gegen, nach fehler von anlagen und mangelnde aggressivität der besucher. Nach der pause Vallon wieder seine werte und erzielt ein traumtor von Wilhelm Revel, sehr kämpferisch : wiederherstellung der ball an die 30 meter, ausreißer und schönen schuss aus 18 metern in den kleinen netz. Zu diesem zweck gibt die kraft an die besucher, die tun dann das forcing, ohne sie jedoch zu erreichen, auszugleichen. Am ende des spiels Druelle hätte verschlimmern die marke, aber sein ziel verweigert wurde im abseits, was es Vallon zu bringen, eine achtbare niederlage. Grüßen die leistung Druelle, die mit diesem sieg, dicht auf den fersen ist der führende Toulouse-Saint-Jo, der autor von einem fauxpas zu hause gegen Das Kloster.

Die reaktionen

Peter Scholz (vorsitzender Druelle) : «das spiel aufgehängt, ziemlich gestreckt, aber fand auf dem gelände mit einer guten stimmung und ein sieg der logik unseres teams.»

Alex Montjarret (trainer von Vallon) : «Ein gutes verhalten meiner spieler in der 2. halbzeit mit einem ende des spiels, wo es fehlt, grundbuch und körperliche frische.»

Die teams II und verloren haben. Niederlagen heim-team II gegen eine gute mannschaft aus Réquista (0 bis 2) und das team III gegen Penchot/Livinhac (1 bis 4).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.