Impfungen : was ist neu ?

Impfungen : was ist neu ?
Impfungen : was ist neu ?

Meningokokken, pneumokokken, zona… ende des jahres 2013 war besonders reich in bezug auf nachrichten berücksichtigt. Belegen die zahlreichen empfehlungen des Hohen Rates für Gesundheit (HCSP).

Zum ersten mal, einen impfstoff (asplénie anatomische oder funktionelle erlitten haben, transplantation von hämatopoetischen stammzellen. Außerdem ist die empfehlung gilt auch für « die bevölkerung und gebiete in der lage, spezifische risiko ».

Der impfstoff Prevenar 13® ist nun erstattet bei patienten über 50 jahren mit risikofaktoren für die infektion invasive pneumokokken-erkrankungen. Das ist der fall bei patienten, behandelt mit der immunsuppressiven therapie und/ oder steroide für eine autoimmunerkrankung, die durch chemotherapie bei soliden tumoren, HIV, veredelt von hämatopoetischen stammzellen… wieder die vollständige liste der risikofaktoren, klicken sie hier.

Der HCSP schließlich hat empfohlen, die impfung gegen gürtelrose (Zostavax®), mit einer einzigen dosis für erwachsene von 65 bis 74 jahren. Dieser impfstoff leben, bestehend aus einem virusstamm abgeschwächt des varicella-zoster-virus ist jedoch kontraindiziert bei immungeschwächten personen. Der herpes zoster ist eine häufige erkrankung und betrifft insbesondere personen, die im erwachsenenalter. Mehr als 60% der fälle treten nach dem alter von 45 jahren. Und lang anhaltenden schmerzen, spastik betreffen vor allem ältere menschen über 50 jahre.

Geschrieben von : Emmanuel Ducreuzet – herausgeber : David Picot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.