Goodyear Amiens-Nord: die arbeitnehmer, sondern zwei führer

Der Goodyear-werk in Amiens. - Denis Charlet - AFP/Archiv
Die Goodyear-werk in Amiens. Denis Charlet / AFP/Archiv

Der beschäftigten im werk von reifen Goodyear Amiens-Nord séquestraient montag zwei führer, radicalisant ihrem kampf gegen die schließung des standorts und die 1.173 stellenabbau, die sie verursachen, während die CGT fürchtet senden nächsten ersten buchstaben entlassung.

Der direktor produktion in der fabrik, Michel Dheilly, und der leiter der personalabteilung (HR) Bernard Glesser waren gehalten montag ab 10: 30 uhr auf der website, in einer ruhigen, aber angespannt, in einen raum der geschlossenen tür durch eine imposante reifen entwickelt.

Der CGT hatte termin am montag morgen mit dem direktor, aber "das ganze team weekend", also 200 mitarbeiter, ist gekommen, "um zu versuchen, um den druck auf der leitung", berichtete Franck Jurek, stellvertretender sekretär (CGT) des betriebsrats in Amiens-Nord.

"Wir wollen zurück an den verhandlungstisch, d. h. einen plan von der freiwilligen ausreise zu sehen, wenn es einen nachfolger, und es gibt keinen nachfolger, einen plan für die freiwillige ausreise, um alles in der welt, mit viel geld", hat Herr Jurek.

Der CGT hoffe die anwendung eine "verbesserte" version, ein plan für die freiwillige austritte (PDV) aufgegeben 2012, mit der abfertigungen "werden, die mindestens über die grundlagen der PDV" und urlaubszeiten umgliederung verlängert werden.

"verliert Man alles in justiz -, dann hat man geändert gang", fasste Herr Jurek.

Der auserwählten des personals der fabrik mussten anteil am dienstag zu einer "sitzung zu verhandeln", der arbeitsaufsicht in Amiens.

Dieser sitzung vereinen muss, neben der auserwählten, die gewerkschaften und die arbeitsaufsicht, einen hochrangigen vertreter von Goodyear und ein vertreter des Staates, nach Franck Jurek, der CGT Goodyear.

die Kontaktdaten von AFP, der geschäftsführung der Goodyear könne jedoch "nicht bestätigen ihre anwesenheit in der sitzung,".

Anfang november die geschäftsführung der Goodyear hatte geschlossenen verfahrens zur unterrichtung der arbeitnehmervertreter von der fabrik zur schließung angekündigt am 31. januar 2013.

Der CGT und der CHSCT gestartet haben, vergeblich, mehrere gerichtsverfahren, um die aussetzung des backup-plans für beschäftigung (PSE).

Gewerkschaften und arbeitnehmer fürchten nun erhalten die ersten buchstaben der entlassung in den kommenden wochen.

Montebourg hat "einen teil der verantwortung"

"angeblich, die buchstaben müssen ab diesem monat also man hat nichts mehr zu verlieren. Wenn man läuft gefahr, ins gefängnis zu gehen, dann gehen wir ins gefängnis", startete Michel Zifferblatt, ein arbeiter im alter von fünfzig jahren.

Die beiden führer beschlagnahmte konnten, haben wasser und verfügen noch über ihre mobiltelefone, nach der CGT. Die inspektion der arbeit war auch vor ort.

Der dialog "ist im stand-by. Sie bleiben dort, verbringen die nacht mit uns in ruhe", versicherte Herr Jurek am späten nachmittag.

"Diese art von initiative, immer verwerflich, besonders unangebracht und kontraproduktiv zu dem zeitpunkt, wo die energien müssen sich auf die zukunft konzentrieren und betroffene arbeitnehmer durch die SÜL-innerhalb des unternehmens, nach mehreren jahren nach einer lösung suchen", sagte in einer erklärung der geschäftsführung der Goodyear Dunlop Tires Frankreich.

Das werk eröffnet am samstag nach den ferien winter, aber die richtung nicht neu gestartet wurde, die geräte" und kein reifen ist veröffentlicht seit produktionsketten, Herr Jurek.

der schwarze rauch, der betrug montag reifen verbrannt vor der ablagerung der fabrik, blockiert durch die mitarbeiter seit mitte november.

"Arnaud Montebourg hat auch eine verantwortung, er hat uns verheißen, dass es einen nachfolger, indem der großen erklärungen an die presse und seitdem nichts mehr. Oder wenn, niederlagen, rechtlichen," hat der vertreter CGT Mickaël Wamen den anwesenden journalisten vor ort.

Der minister Erholung produktiv hatte angekündigt, den 21. oktober eine rückkehr überraschung Titan in den ordner Goodyear, behauptet, dass der us-konzern sei bereit, wieder zu 333 arbeitsplätze in Amiens-Nord, deren beibehaltung gewährleistet wäre während vier jahren.

"folgt Man es in der nähe", sondern lediglich angeben, das ministerium am montag abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.