Gaillac. Terra Lokalen geöffnet an wochenenden

Leonore Strauch, präsidentin von Terra Lokalen. der shop bleibt geöffnet, ganzjährig, freitags und samstags. «Die menschen nicht immer bewusst sind. Sie denken, dass wir schließen im winter, so dass wir bio-produkte das ganze jahr» .
Leonore Strauch, präsidentin von Terra Lokalen. der shop bleibt geöffnet, ganzjährig, freitags und samstags. «Die menschen nicht immer bewusst sind. Sie denken, dass wir schließen im winter, so dass wir bio-produkte das ganze jahr» .

Terra Lokalen cache nicht zu seinem spiel: eine halle, bäuerin, mit den vorgaben der bäuerlichen landwirtschaft, ohne GVO und so nahe wie möglich an der natur, auch wenn die 15 produzenten haben nicht alle das label «bio». Sie waren fünf ab, vor vier jahren, es ist schnell, zusammen mit anderen produzenten in der nähe (weit kommt Garric). Genug, um vorzuschlagen, eine ziemlich breite palette an lokale kunden oft am dienstag abend Noctambio. Im raum ist klimatisiert, findet man die obst-und gemüse-Christian Perry (Montana), Gilles Mauersegler (Tonnac), und Roland Leemans (Vaour).

Philippe Maffre (Montana), Victor Brureau (Andillac) und Nathanael Parnaudeau (Matens) bieten ihre weine.

Neben fleisch, Terra Lokalen gewährleistet, mit den bauern hühner und die eier Noêlle und Christophe Ricard (Garric), die enten, frisch oder haltbar gemacht, von Serge Barras (Bournazel), das schwein des GAEC Freunde (Leonore Strauch, der präsidentin von Terra Lokalen und Coline seiner tochter, Vaour), konserven schweinefleisch zwei François Leclerc und Thomas, zusammen, um das beste und für das wortspiel in ihrem WEINGUT «Sowie François-t-er», die lamm-und rindfleisch von Charcouchet, hoch auf den hügeln von Roussayrolles.

Salzig süß

Das rindfleisch vom Marieux (Der Bauernhof der Kuhhirten) Parisot, der kann sich vor mit ihren linsen.

Oder frische pasta Isadora und Denis Danjau. Der wahl noch im radius käse, mit den «ziegen-kühe» Leonore und Coline, oder die schafe von der Farm des Bouisset, Penne.

Die süßen bietet honig und marmeladen von Patrick Pélissier (Lisle). Adriaan und Irene Jensen liefern die früchte Jangopom (Sainte Cécile Avès), Céline Coqblin die aromatischen pflanzen Saint Beauzille, Agnes Bignot seine pesto Penne, Sylvie Maffre seine brote von Montana, die gemacht werden, mit deren getreide. Terra Lokalen (86 Avenue Charles de Gaulle) geöffnet ganzjährig freitags und samstags von 9 bis 19 uhr non-stop.

Die " anhänger «der gabel die gabel» werden mehr und mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.