Ein schwerer schlag gegen die ETA

Acht personen aus dem netzwerk von unterstützung für die gefangenen der gruppe unabhängigkeitsbewegung baskischen ETA festgenommen wurden am mittwoch bei einer polizei-aktion durchgeführt, im Baskenland und in Navarra im norden Spaniens. «Es ist nicht nur der kampf um die endgültige auflösung» der bewaffneten gruppe", sagte der innenminister Jorge Fernández Díaz

eine der wichtigsten figuren in der verteidigung der ETA, die anwältin Arantza Zulueta, ist teil der personen festgenommen.

Das ist ein schwerer schlag erfolgt, bevor eine große veranstaltung am samstag in Bilbao für eine angleichung der inhaftierten ETA ihrer familien.

Nach der förderverein den aktivisten ETA eingesperrt Etxerat, es bleibt 520 häftlinge, die nicht gebrochen, mit der gruppe, verstreut in 79 gefängnisse in Spanien und Frankreich. Ihr kollektiv, in einer pressemitteilung vom 28. dezember, zum ersten mal war, bestätigt die abkehr von der gewalt, erwähnten möglichen individuellen aktivitäten zur befreiung, scheint das so zu verzichten, einen antrag auf eine amnestie für die kollektive. Am 4. januar, mehrere dutzend ex-häftlinge, die ETA beantragt haben, bei einer versammlung ohne vorherige Baskenland, der «befreiung» alle anderen personen der gruppe unabhängigkeitsbewegung.

Schreibe einen Kommentar