Duo-schock zum alten palast

Duo-schock zum alten palast
Duo-schock zum alten palast

Das sind zwei größen der klassischen musik, die auf einladung der vereinigung des Alten palastes von Espalion auftreten donnerstag, 16. januar im theater (pädagogisches handeln von 14 uhr bis 16: 30 uhr, konzert um 21 uhr buchungen : tourismusverband 05 65 45 13 18). Pierre Fouchenneret wird violine und Romain Descharmes bleibt auch auf dem klavier.

Erster preis für violine mit auszeichnung sehr gut einstimmig am Pariser konservatorium in der klasse von Alain Babouchian, Stein Fourchenneret verfügt über einen LEBENSLAUF zu tun erblassen gut instrumentalisten. So, zwei jahre nach dieser preis in der klasse von Daria Hovora, erhielt er einen ersten preis mit auszeichnung sehr gut kammermusik. Parallel dazu arbeitete er mit künstlern, pädagogen tätig. Als kammermusiker spielte er mit Marielle Nordmann, Roland Pidoux, Marc Coppey, das Quatuor Ebène, François Salque… Er tritt regelmäßig in Frankreich und im ausland. Er gründete 2010 das quartett Raphael, mit dem er gewinnt 2. preis beim renommierten internationalen wettbewerb für streichquartett von Bordeaux, dann 2012 das quartett Strada mit François Salque, Sullimann Altmayer und Lise berthaud-darsteller.

Der pianist Romain Descharmes, er liegt nicht auf der gleichen länge der wellen. 2006 ausgezeichnet wurde mit dem ersten Preis beim internationalen Wettbewerb von Dublin. Er trat dann spielte auf mehreren namhaften bühnen in der Carnegie Hall (New York), in der Wigmore Hall (London), salle Pleyel in Paris, Tsuda Hall (Tokyo) und Forbidden City Hall (Peking). Im mai hat er vielbeachteten debüt mit dem Orchestre de Paris, der lädt wieder zu noch für die saison 2013-2014. In dieser saison gibt er konzerte in Paris, Toulouse mit dem Orchestre national du Capitole unter der leitung von Tugan Sokhiev, der konzerte in Leipzig, Hamburg, frankfurt (oder). Vielseitiges talent, Romain Descharmes spielt mit Quai n°5. Neben sehr investiert in die pädagogik und die übertragung ist er professor für klavier am KONSERVATORIUM in Paris.

Schreibe einen Kommentar