Die Pandas korrigieren Biganos

Vier versuche für maxim Braun./ Foto DDM, Manu Massip.
Vier versuche, um Maxime Übernehmen./ Foto DDM, Manu Massip.

Das team von Rugby-sessel club-Montauban Behindertensport ist sehr logisch verhängt wird, Biganos, um am vierten tag der meisterschaft von Frankreich. Ein sieg vorhersehbare schwierigkeiten wirksam, vor denen die mutigen gruppe: in dieser saison. Die Pandas haben ihr herzblut in diese begegnung zu übertreffen ihre gegner, indem sie rugby ausgewogen und regelmäßig auf zwei perioden. Das spiel beginnt mit einem versuch von Anton Wenger auf einer kombination durchgeführt von Sebastian Cortezon. Einen fehler in der verteidigung montalbanaise ermöglicht den Fc erzielte in den minuten nach der (6-4). Die Pandas sind fieberkrämpfe nähe ihrer linie und vermehren, die fehler der hand, zum glück ohne große auswirkung vergeben.

und Dann, mit ein wenig mehr geduld und gründlichkeit, sie legen die hand auf dem ball, beschleunigen ihr spiel und verursachen die fehler des gegners. Diese günstigen situationen können dann den Pandas nehmen sie die breiten-führung bis zur halbzeit (50-6).

Ein parcours ohne fehler

zu beginn der zweiten halbzeit viel zu umständlich Pandas können in Biganos markieren zwei versuche (54 – 16). Die wunde und die ausgabe ihrer anführer, S. Cortezon, wird man die Pandas lebendig, dann gehen sie zu entwöhnen die räumlichkeiten von ballons markieren auf allen ihren besitzungen ball. Der score schwillt schnell und fünf minuten vor dem ende, die von Montauban übersteigen die symbolische marke von «100 punkte» ohne nichts mehr auszahlen. Ein ergebnis schmeichelhaft für das kollektiv von montauban, indem sie für diese begegnung, 6 spieler, die weniger als ein jahr praxis des rugby-rollstuhl, insbesondere Anton Wenger und Friedrich Virol, die jeweils sehr wohl den abschluss der offensive aktionen (4 versuche für jeden).

Am ende ein ergebnis, das können die Pandas ihre weitere route in der liga ungeschlagen und erste vorläufige rangliste. Dieses spiel wird vor allem konnte sich der coach von montauban, Patrick Gorinat, – für perfekte einstellungen kollektiven innerhalb seiner belegschaft, und pflegen ihr vertrauen.

nun zum derby am 16. februar in der Zeit, gegen Toulouse-Sint Jory, die gerade speichern, seinen ersten sieg in Vichy und kommt mit jeder ausgabe. Kein zweifel, dass die Pandas werden von jetzt bereiten sich ernsthaft für dieses spiel, bevor sie zu fesseln, dann durch zwei ortswechsel bei beiden finalisten des letzten jahres (Cahors und Perpignan).

BIGANOS 16 – MONTAUBAN 108

MT: 50-6. Schiedsrichter : Pascal Mombet und Fabien Nicaud (Ausschuss, Lot-et-Garonne).

Sieger : 20 E S. Cortezon (4), J.-Y. Haas (2), M. Schwarz, A. Wenger (4), F. Virol (4), N. Lemaitre, B. Farges; 3 P Gorinat; 12 T S. Cortezon (5), M. Schwarz (4), P. Gorinat.

Besiegt : 3 E, 2 T.

PANDAS. Jean-Yves Haas, Benedikt Farges (cap), Sebastian Cortezon, Friedrich Virol, Mario De Jesus, Jean-Marc Palue, Maxime Braun, Anton Wenger, Nicolas Lemaïtre, Patrick Gorinat.

Flagueuse (abholung schals) : Andréa Milagre. Abwesend : Yves Dubois, Sebastian Caldéran, Philippe Naïmi, Jérôme Bonnet, Jean-Jacques Haas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.