Die Franzosen nutzten sinkenden preise 2013

Die Franzosen bereit, 13, - euro jeden monat für die solidarität lebensmittel - RelaxNews - Andrew Horwitz/shutterstock.com
Die Franzosen bereit, 13, – euro jeden monat für die solidarität lebensmittel RelaxNews / Andrew Horwitz/shutterstock.com

Der preis des warenkorbs um 0,27% im jahr 2013, nach der beobachtungsstelle wurde von der verbraucherorganisation Familien in den Ländlichen gebieten und veröffentlicht am dienstag, 21. januar. Einen einkaufswagen, in dem es nötig ist, um den alltag kostete 135,26 euro.

Im jahr 2012 hatten die verbraucher wurden unter dem hieb einer preiserhöhung von 3,49%. Ein jahr später hat sich der trend umgekehrt. Die preise blieben nahezu stabil, mit einem plus von 0,24% für produkte mit nationalen marken, ein rückgang von 1,21% für die hausmarken und +0,1% für den artikel "erster preis".

Im detail, in den einkaufswagen, die produkte, die das stärkste preisanstieg sind die säfte handelsmarken (+4,92%), die tiefkühlprodukte "ersten preis" (+4,89%) und wasser "ersten preis" (+4,85%). Umgekehrt haben die preise nachgelassen von 3,78% für konfitüren und brotaufstriche hausmarken.

In den vertriebskanälen, verbrauchermärkte ermöglichten es, das rennen zu weniger teuer, mit den produkten von "ersten preis". Der korb test kostete 90,40 euro, gegen 103,65 € hard-discounter.

Diese untersuchung stützt sich auf erhebungen der preis von 35, – produkte des täglichen bedarfs aus 13 kategorien von produkten. Die preise angehoben wurden alle zwei monate oder für die nationalen marken, handelsmarken und die produkte, top-preise, verbrauchermärkte, supermärkte und geschäfte hard-discount.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.