Die Bären ausgefallen

Coyle gestoppt in schwung./Foto DDM, Jal
Coyle gestoppt in schwung./Foto DDM, Jal

Saint-Gaudens XIII 16-Réalmont XIII 19

M-T : 12-14. Schiedsrichter : M. G. Grandjean (Aude)

Sieger : 4. Garcia (3), Carensac (26), Gatumel (29), Astouls (58) ; 1T Carensac (26) und 1DG Barrau (69).

Besiegt : 3. Meynaud (12), Diaz (19), Courtade (75) ; 2T Montsarrat (12, 19).

Entwicklung des scores: 0-4, 6-4, 12-4, 12-10, 12-14/ 12-18, 12-19, 16-19.

Saint-gaudens XIII : Agasse ; Meynaud, Diaz, Courtade, Rot ; (o) Montsarrat, (m) Dumas ; L. Trescasa, Sentenac, Bueno, Coyle, maclou begründet (kap.), De Souza.

Eingegeben und während des spiels N. Kebdani, J. Stéfani, Lorjou und Lucas.

Für das letzte spiel in der phase von zu hause, die Bären von Saint-Gaudens begnügen müssen aus sicht der bonus defensiv und diese dürfen sich nur an sich selbst, als sie taten, geschenk, um ihre gegner in dieser begegnung. Die absolventen tarnais, wo waren drei ehemalige spieler saint-gaudinois Gaillac, Fabre und Camboulives öffnen der marke ersten, aber die arbeit untergräbt Coyle, De Souza, Sentenac oder noch Bueno früchte tragen wird und der flügelspieler Meynaud wird zum registrieren der erste versuch commingeois. In der kontinuität, die Bären gehen, wurden sie von ihren vorsprung durch einen test vom zentrum Diaz… Dann ist die zeit der geschenke wird beginnen, und die Tarnais, die nicht fragten nicht so weit gehen, die chance zu nehmen, das ergebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.