Das TAFC an allen fronten

Das TAFc erlebte einen einbruch bei den senioren hoffe aber, sich zu fassen./ Foto DDM
Das TAFc erlebte einen einbruch bei den senioren hoffe aber, sich zu fassen./ Foto DDM

Positioniert sich im mittelfeld der tabelle in der winterpause mit eine ausgeglichene bilanz (4 siege, 3 unentschieden und 4 niederlagen), in der ersten hälfte der saison, die weit unter den prognosen erwartet. Der aufstieg in die Exzellenz war das ziel des vereins. Das ist legitim, denn es gab keine abfahrt an der transferperiode wurde und dass einige spieler sind gekommen, die stärkung der mitgliedschaft. Wenn man weiß, dass die TAFC hat, verpasst den aufstieg in die Elite des departements für nichts (das ist das fair-play, die a entscheidet der reserve von St-Juéry) im vergangenen jahr, man versteht die enttäuschung aktuelle. Doch präsident Jacques Ferret ist der auffassung, dass mehrere faktoren sind, die entsprechend der aktuellen rangliste : «Wir haben einen super start mit sechs spielen ohne niederlagen und gelebt hat einen großen einbruch mit drei niederlagen in folge aufgrund von verletzungen von spielern wichtig, vor allem im bereich der offensive. Übrigens, so erhält man zehn-acht tore in den ersten sechs spielen und nur bei den drei folgenden. Darüber hinaus ist die mehrzweckhalle Terssac ist in arbeit. Man hat somit nicht mehr umkleideräume und man hat migriert Lagrèze. Das gelände ist überlastet und man trainiert nicht nur einmal pro woche seit einiger zeit. es fühlt sich körperlich, insbesondere in den sekunden halbzeit».

Alles ist gerade dabei, wieder in ordnung. Der verein erwartet von betonfertigteilen in Terssac und die verletzten spieler sind, wiederhergestellt. Der präsident glaubt, der glaubt auch, dass der aufstieg noch möglich ist : «Alle sind fit und spieler, wir haben auch während der winterpause. Wir hatten so viel pech bis jetzt, dass ich mir sage, dass das rad lässt sich drehen».

Eine vielzahl von mitarbeitern, bei den jungen

Das TAFC es ist auch das management-team sehr aktiv, multipliziert die operationen im bereich der jugendlichen-egal wo sie sind. Intervention in schulen, leer-dachböden in zusammenarbeit mit den eltern der schüler der schule für Terssac, aktionen in den stadtteilen Albi, das turnier der Schokolade, die stattfindet, zu Ostern wie der name schon sagt, zu schmecken, zu Weihnachten mit einer show. Die kinder werden verwöhnt, die eltern erfüllt und die schule von fußball hat bereits verdoppelt, in ein paar jahren. «Es ist die folge von alles, was wir in den club.

Das team ist dynamisch und unser credo ist einfach : bringen die geselligkeit zwischen den eltern und die führungskräfte. Man will eine familienfreundliche club, wo jeder sich wohl fühlt». Die neuheit 2014 ist ein turnier zu veranstalten, fußball-geeignet in verbindung mit dem EWI Florentin. Ein projekt, das gerade führen, und das wäre eine premiere in der abteilung. Eine schöne initiative, die beweist, die dynamik und das engagement des TAFC.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.