Das haus Getränk, kunst pflaume seit 1835

Clemens Getränk, 29 jahre alt, hat das zepter übernommen süßwaren-familie. Sie arbeiten pflaume seit 1835./Foto Julien Wild.
Clemens Getränk, 29 jahre alt, hat das zepter übernommen süßwaren-familie. Sie arbeiten pflaume seit 1835./Foto Julien Wild.

Seit 1835, haus, Trinken, installiert, rue Grande-Uhr ist eine referenz in bezug auf die transformation des berühmten backpflaumen aus Agen. Clemens Getränk, 29 jahre alt, hat das zepter übernommen familienbetrieb seit 2009 pflegt die tradition.

Beim übergang von Agen, letzten monat, die journalisten der sendung «Wurzeln und flügel» auf France 3 entschieden hatten, zu einer pause ein, rue Grande-Uhr, pro-shop, Getränk, spezialisiert auf die gedörrten pflaumen. Diese tour klingt wie das symbol der anerkennung und wertschätzung, die nicht mehr zu tun. Installiert mal hinter der theke shop, mal in der werkstatt anfertigen der berühmten teig dörrpflaume, Clemens Getränk hat das zepter übernommen familie 2009. – Bis 29-jährigen, der junge mann setzt sich auf seine weise eine uralte kultur. Eine kultur, die er imprägniert, buchstabe d’"haben schon immer in einer ecke der kopf, die lust machen rezepte" von seinem vater.

Ein charme intakt

heute ist der shop vertreibt noch drei highlights : die gedörrten pflaumen gefüllte teig, dörrpflaume, die rolle der Garonne und die nuggets gasconnes. Seit fünf generationen, der shop bleibt eine echte referenz in sachen verarbeitung pflaume. Die treue überprüft seit 1835 die familie Trinken muss wohl die verbundenheit mit was getan hat seinen ruf im laufe der jahre. «Wir sind der letzte handwerker-shop in der innenstadt», behauptet Clemens Getränk. Bei seiner ankunft, wollte er es nicht drängeln. Der charme ist erhalten geblieben. Die bonbonnieren im stil vergangener zeiten stehen auf tolle regale apotheker.

übrigens ist der charme scheint, stets so zu handeln. «Unsere kunden wird immer älter, aber seit einiger zeit haben wir uns immer mehr junge menschen, die zu uns kommen», freut sich Clemens Getränk. So sieht es häufig junge menschen schieben die tür-shop, kamen zu kaufen, der «stolz der bevölkerung» zu einem in der nähe.

Eine persönliche note

Nur bedauern des geschäftsführers, die geographische lage der boutique. Im laufe der jahre, die rue Grande-Uhr hat etwas verworfen, die von händlern. «Vor 150 jahren, die menschen standen schlange vor der boutique. Diese straße war in der nacht sehr laut. Es gab alles : der film, den markt für geflügel. Heute ist das schwieriger. Wenn man sich die an anderer stelle, es gäbe mehr menschen, die kommen würde», startet Clemens Getränk. Wenn er sich bemüht, fortführung der familientradition, die der junge nicht fehlen hinzufügen ihre ganz persönliche note. In einer zeit, gräbt er zu, dass er die ausarbeitung einer auszeichnung des pflaume. Vielleicht eine referenz in einiger zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.